Städtebau   Architektur   Baukunst   Ingenieurbau   Konstruktion   Denkmalpflege   Baugeschichte   Kulturgeschichte

 

 

Fotografie und Architektur      Fotografie und Landschaft      Impressum und Datenschutz 

 

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.

 

 

 

 

Architekturfotografie und denkmalpflegerische Bilddokumentation

Bildarchiv Norbert Rauscher - Fotoarchiv historische Architektur
Baudenkmale und Architekturgeschichte in der Toskana (Italien)

 

Stockphoto-Galerie Nr.2a  Foto, Fotografie, Bild, Abbildung

Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Altstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtplatz, Stadtansicht
Gebäude und Architekturdetails im städtischen Raum

 

Fotograf und Urheberrecht:  Dipl.-Architekt Norbert Rauscher
D-16548 Glienicke/Nordbahn, Kieler Straße 16, Telefon: (033056) 80010, E-Mail: n.rauscher@web.de
Internet: www.fotografie-architektur.de, www.fotografie-landschaft.de
Dieser Urheberrechtsvermerk gilt, soweit den Fotos keine anders lautenden Hinweise zugeordnet wurden.

 

Bilddateien:  Die Bilder sind nach Ortsnamen A-Z sortiert. Hier sehen Sie nur kleine Vorschau-Bilder in geringer Bildqualität. Die großen originalen Bilddateien erhalten Sie auf Bestellung, siehe unten links.

 

Ermittlung der Bildnummer:  Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

 

 
   


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.2a:  Startseite .. A .. B1 .. B2 .. B3 .. B4 .. B5 .. B6 .. C1 .. C2 .. C3 .. D1 .. D2 .. E1 .. E2 .. F1 .. F2 .. F3 .. F4 .. F5 .. F6 .. G1 .. G2 .. G3 .. G4 .. G5 .. G6 .. H1 .. H2 .. H3 .. K1 .. K2 .. L1 .. L2 .. L3 .. L4 .. L5 .. M1 .. M2 .. M3 .. M4 .. M5 .. N1 .. N2 .. N3 .. O1 .. O2 .. P1 .. P2 .. P3 .. P4 .. Q1 .. Q2 .. Q3 .. Q4 .. R .. S1 .. S2 .. S3 .. (S4) .. S5 .. S6 .. T1 .. T2 .. V .. W1 .. W2 .. W3 .. W4 ..
 


 

Siena (Region Toskana; Italien), Bilder aus der historischen Altstadt in bunter Mischung; Straßen, Gassen, Plätze, Fassaden, Architekturdetails; Paläste / Palazzi, bürgerliche Wohnbauten, öffentliche und kirchliche Bauten; Fassaden aus Kalkstein / Travertin, Sandstein, Ziegel / Backstein oder Putz in Kombination mit Natursteinelementen. Ungewöhnlich viele Fassaden der sehr alten Gebäude im Stadtbild zeigen noch deutlich erkennbar ihre gotischen Ursprünge. Die meisten Fassaden sind inzwischen wohl mehrfach restauriert, dabei wurden besonders bei den jüngsten sorgfältigen Restaurierungen die Oberflächen der neuen (ersetzten) Baustoffe für Ziegel- und Naturstein-Sichtmauerwerk mit verschiedenen Techniken bearbeitet, um eine Angleichung an die Optik der historischen Baustoffe zu erreichen. Geradezu grauenhaft wirken dagegen auf den ästhetisch empfindsamen Betrachter die überall sichtbar außen an den historischen Fassaden verlaufenden Kabelinstallationen. Aufnahmen zu unterschiedlichen Tageszeiten, Aufnahmedatum: 8.6.2017 bis 10.6.2017




















 

Siena (Region Toskana; Italien), Loggia della Mercanzia (sinngemäß: Halle / Laube der Handelsware) in der Via Città hinter der Piazza del Campo, errichtet und betrieben von der Gilde der Kaufleute, im Wesentlichen entstanden 1417-1444, später noch umgebaut und erweitert (Obergeschoss), insgesamt ein Bau der Renaissance mit einigen spätgotischen Details; Loggia aus drei rundbogigen Arkaden, ausgestattet in den folgenden Jahrzehnten mit vielen Skulpturen und bildkünstlerischen Werken; Aufnahmen bei völlig unterschiedlichen Lichtverhältnissen, Aufnahmedatum: 15.6.2017 (erste Bildreihe) und 10.6.2017




 

Siena (Region Toskana; Italien), einige Aufnahmen von Straßenfassade und Innenhof des Palazzo Chigi-Saracini in der Via di Città, entstanden im 12.Jahrhundert, in den folgenden Jahrhunderten vielfach umgebaut und erweitert, die äußere Erscheinung (Straßenfassade) ist formal gotisch in der für Siena typischen Kombination aus Kalkstein und Backstein; durch Säulen geteilte und durch Blendbögen gekuppelte gotische Dreifachfenster ("Triforien-Fenster"), oben Zinnen; heute Sitz der Accademia Musicale Chigiana; Aufnahmedatum: 15.6.2017 und 10.6.2017




 

Siena (Region Toskana; Italien), Piazza di Postierla mit dem Palazzo Borghesi (entstanden im 13.Jahrhundert, 1514 und wohl auch später nochmals umgebaut) und einer weiteren Säule mit der Kapitolinischen Wölfin; Fassadendetails des Palazzo: Quadermauerwerk aus porösem Kalkstein (Calcare cavernoso, an einigen Stellen wurden bei Reparaturen auch andere Gesteinsarten eingesetzt, z.B. Travertin, kompakter Kalkstein, Sandstein), diverse kunstvoll geschmiedete Halterungen für Pferderinge sowie sonstige Haken und Ösen (unter anderem Tuchstangenhalter); Aufnahmedatum: 10.6.2017 und 17.6.2017 (letztes Bild)







 

Siena (Region Toskana; Italien), einige Details des Palazzo Piccolomini an der Via Banchi di Sotto, Ecke Via Rinaldini, ein gewaltiger Renaissancepalast nach Vorbildern in Florenz, entstanden um 1469-1510 vermutlich nach einem schon früher angefertigten Entwurf von Bernardo Rossellino (eigentlich Bernardo di Matteo Gamberelli, 1409-1464) für die Bankierfamilie Piccolomini; Flachrustikafassade aus porösem Kalkstein / Travertin, gekuppelte Rundbogenfenster, straßenseitig Fassadenbänke (Sockelbank, Steinbank, Straßenbank, italienisch: Panca di via, weitere Informationen hier: ) mit vorgelagerten Stufen als Höhenausgleich, darüber an der Fassade kunstvoll geschmiedete Pferderinge / Pferdeösen (weitere Bilder dazu siehe unten). Aufnahmedatum: 8.6.2017 und 9.6.2017





 

Siena (Region Toskana; Italien), Palazzo Tolomei an der Via Banchi di Sopra / Piazza Tolomei, einer der ältesten Paläste in Siena, entstanden um 1270-1275 (Gotik) für die Bankier-Familie Tolomei auf einem zerstörten Vorgängerbau; Fassade aus glattem feinfugig verarbeiteten Quadermauerwerk aus verschiedenen Gesteinsarten (Kalkstein, poröser Travertin, kalkhaltiger tuffitischer Sandstein), in den Obergeschossen gotische gekuppelte Zwillingsfenster (zweibogige Fenster, Biforien) mit Mittelsäule und Dreipassbögen; an der Fassade diverse geschmiedete Pferderinge (Anello cavallo di ferro), Haken und Ösen (unter anderem Tuchstangenhalter); umfassende Restaurierung 1971; auf der Piazza Tolomei eine Säule mit der Kapitolinischen Wölfin, am Sockel der Wölfin datiert "AD MDCXX" (1620); Aufnahmen am Abend, Aufnahmedatum: 9.6.2017

Die Kapitolinische Wölfin mit den Zwillingen Romulus und Remus ist das Wahrzeichen der Stadt Siena, weil nach der Legende die beiden Zwillingssöhne des Remus, Ascanius und Senius, die Stadt Siena gründeten. Sie ist mehrfach in der Stadt in verschiedenen Formen und Materialien zu finden, so z.B. vor dem Palazzo Pubblico (siehe vorhergehende Seite), vor dem Dom an der Piazza del Duomo (letzte Bildreihe) oder an der Piazza di Postierla (siehe oben).





Die folgenden Aufnahmen am 8.6.2017 und am 12.6.2017 bei völlig anderen Lichtverhältnissen, mittags bei Sonnenschein, daher deutlich andere Farbwirkungen. Zuletzt die Kapitolinische Wölfin vor dem Dom, Piazza del Duomo, Aufnahmedatum: 10.6.2017




 

Siena (Region Toskana; Italien), Pferderinge (Anello di cavallo) / Pferdeösen / Pferdehaken an diversen historischen Fassaden von Palästen (Palazzo, Palazzi) und bürgerlichen Wohnbauten in der Altstadt, teils in Kombination auch Fackelhalter, geschmiedet oder gegossen aus Eisen oder Messing bzw. Bronze, teilweise auch als Hohlkörper in Treibarbeit, ursprünglich zum Anbinden von Reitpferden und Kutschpferden / Zugpferden; Fassaden aus Kalkstein / Travertin (Calcare cavernoso), Ziegel / Backstein oder verputzt. An einigen Gebäuden sieht man weitere geschmiedete Haken und Halterungen, unter anderem Fackelhalter und Tuchstangenhalter; aus welchen Zeiten diese Objekte jeweils stammen, konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Aufnahmedatum: 8.6.2017, 9.6.2017 und 17.6.2017












 

Siena (Region Toskana; Italien), Pferdering und Fackelhalter mit Pferdering, zwei restaurierte Objekte in feinster Ausführung im Stadtmuseum von Siena (Museo Civico im Palazzo Pubblico), bezeichnet mit "Giacomo Cozzarelli, Bracciale / Wall bracket (sinngemäß: Wandringhalter), Bronze, Höhe 70 cm" (linkes Bild) und "Giacomo Cozzarelli, Portatorcia / Torch holder (sinngemäß: Türfackelhalter), Bronze, Höhe 80 cm" (rechtes Bild). Giacomo Cozzarelli (1453-1515) war ein berühmter Bronzegießer, Bildhauer, Architekt und Maler aus Siena. Aufnahmedatum: 8.6.2017 und 9.6.2017


 

Weitere Bilder von der Stadt Siena (ohne Kirchen) finden Sie auf der vorangegangenen Seite; siehe dort auch den Hinweis ganz oben auf zwei interessante Weblinks. Die Kirchen von Siena sehen Sie in der Stockphoto-Galerie Nr.2b, alphabetisch eingeordnet nach dem Ortsnamen Siena - Buchstabe S.

 

 


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.2a:  Startseite .. A .. B1 .. B2 .. B3 .. B4 .. B5 .. B6 .. C1 .. C2 .. C3 .. D1 .. D2 .. E1 .. E2 .. F1 .. F2 .. F3 .. F4 .. F5 .. F6 .. G1 .. G2 .. G3 .. G4 .. G5 .. G6 .. H1 .. H2 .. H3 .. K1 .. K2 .. L1 .. L2 .. L3 .. L4 .. L5 .. M1 .. M2 .. M3 .. M4 .. M5 .. N1 .. N2 .. N3 .. O1 .. O2 .. P1 .. P2 .. P3 .. P4 .. Q1 .. Q2 .. Q3 .. Q4 .. R .. S1 .. S2 .. S3 .. (S4) .. S5 .. S6 .. T1 .. T2 .. V .. W1 .. W2 .. W3 .. W4 ..
 

   

 

 

Fotografie und Architektur

 

Fotografie und Landschaft

 

Lieferbedingungen
Bildqualitäten
Vergütung
Sonstige Hinweise
Datenschutz

 

Impressum und Datenschutz

 
 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe Impressum.
 

 

 

 

Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

Diverse Alternativen mit geringen Abweichungen hinsichtlich Blickwinkel, Bildausschnitt, Belichtung usw. existieren noch von vielen Motiven. Die Vorschau-Bilder können auf Anfrage kurzfristig per E-Mail zur Verfügung gestellt werden.

 

Stockphotos sind Lagerfotos, Fotos im Bestand, die entweder zum Verkauf angeboten oder nur der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Begriff "stockphoto" (stock photo, stock-photo, stock photography) wurde in den USA eingeführt und hat sich in dieser Schreibweise international etabliert. Der hier zum Verkauf angebotene qualitativ hochwertige Architekturfoto-Lagerbestand ist ursprünglich aus der Planungstätigkeit von Atelier Rauscher Architektur entstanden. Er wird inzwischen als eigenständiges Bildarchiv über den bisherigen Rahmen hinaus geführt und fortlaufend erweitert. 

 

Weitere Stockphoto-Galerien zur Auswahl finden Sie unter den folgenden Kategorien; klicken Sie auf eine der folgenden Bildgruppen:

 

 

 

Stockphoto-Galerie Nr.1a
Dorf, Bauernhaus, Bauernhof, Wirtschaftsgebäude, Dorflandschaft, ländlicher Raum


Stockphoto-Galerie Nr.1b
Dorfkirche, Dorffriedhof, ländliche Kirchenanlage, Grabstein


Stockphoto-Galerie Nr.2a
Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtansicht, Stadtlandschaft


Stockphoto-Galerie Nr.2b
Stadtkirche, Kleinstadtkirche, Stadtfriedhof, Dom, Kloster, Stift, Grabmal, Mausoleum


Stockphoto-Galerie Nr.3
Schloss, Stadtschloss, Schlosspark, Herrenhaus, Gutshaus, Burg


Stockphoto-Galerie Nr.5
Texturen, Strukturen, Materialien, Baustoffe

  

 

 

Diese Seite ist ein Service von Dipl.-Architekt Norbert Rauscher aus D-16548 Glienicke/Nordbahn, Land Brandenburg 

 

   

 

Copyright © Norbert Rauscher 2008-2018