Städtebau   Architektur   Baukunst   Ingenieurbau   Konstruktion   Denkmalpflege   Baugeschichte   Kulturgeschichte

 

 

Fotografie Architektur     Atelier Rauscher Architektur     Fotografie Landschaft     Impressum

 

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.

 

 

 

 

Bildarchiv Rauscher - Fotoarchiv historische Architektur

Architekturfotografie und denkmalpflegerische Bilddokumentation
Baudenkmale und Architekturgeschichte in der Bretagne

 

Stockphoto-Galerie Nr.2a  Foto, Fotografie, Bild, Abbildung

Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Altstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtplatz, Stadtansicht
Gebäude und Architekturdetails im städtischen Raum

 

Fotograf und Urheberrecht:  Dipl.-Architekt Norbert Rauscher
Architektur- und Planungsbüro, D-16548 Glienicke/Nordbahn, Kieler Straße 16
Telefon: (033056) 80010, E-Mail: n.rauscher@web.de, Internet: www.rauscher-architekt.de

 

Bilddateien:  Die Bilder sind nach Ortsnamen A-Z sortiert. Hier sehen Sie nur kleine Vorschau-Bilder in geringer Bildqualität. Die großen originalen Bilddateien erhalten Sie auf Bestellung, siehe unten links.

 

Ermittlung der Bildnummer:  Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

 

 
   


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.2a:  Startseite .. A .. B1 .. B2 .. B3 .. B4 .. B5 .. B6 .. C1 .. C2 .. C3 .. D1 .. D2 .. E1 .. E2 .. F1 .. F2 .. F3 .. F4 .. F5 .. F6 .. G1 .. G2 .. G3 .. G4 .. G5 .. G6 .. H1 .. H2 .. H3 .. K1 .. K2 .. L1 .. L2 .. L3 .. L4 .. L5 .. M1 .. M2 .. M3 .. (M4) .. M5 .. N1 .. N2 .. N3 .. O1 .. O2 .. P1 .. P2 .. P3 .. P4 .. Q1 .. Q2 .. Q3 .. Q4 .. R .. S1 .. S2 .. S3 .. S4 .. S5 .. T1 .. T2 .. V .. W1 .. W2 .. W3 .. W4 ..   
  


 

Moncontour (Département Côtes d'Armor, Bretagne; Frankreich), Bilder aus einer durch viele Natursteinbauten aus Granit und einige Fachwerkbauten des 16. bis 18.Jahrhunderts geprägten beschaulichen Kleinstadt in malerischer Lage auf einer hohen Landzunge zwischen zwei Tälern; Stadtkirche (Église St-Mathurin) 16.-20.Jahrhundert am Marktplatz (Place de Penthièvre); Reste der mittelalterlichen Stadtbefestigung; Natursteinfassaden und Grundstückseinfriedungen / Hofmauern aus teilweise sehr grobkörnigem Granit; Friedhof mit Blick über das Stadtgebiet, Detail Grabplatte aus Gabbro, Blumenpflanzungen in Gärten an der Stadtmauer; Fachwerkbauten als Stockwerkbauten mit verzierten, als Halbsäulen oder Pilaster mit Kapitell gestalteten Ständern; Aufnahmedatum: 28.7.2013














 

Mont-Saint-Michel am Ärmelkanal (ursprünglich nordöstliche Bretagne, heute offiziell Région Basse-Normandie, Département de la Manche; Frankreich); einige Bilder von Situation und Bebauung im Umfeld der Abtei Mont-Saint-Michel auf der Insel Mont-Saint-Michel, fast alle Gebäude denkmalgerecht saniert und zu erheblichen Anteilen rekonstruiert; Fachwerkbauten mit Sichtfachwerk, Dachdeckungen aus bretonischem Schiefer oder mit Holzschindeln als Schindeldeckung, Fassadenbekleidungen teilweise ebenfalls mit Holzschindeln in Musterdeckung; Burgmauern, Burggarten und viele Möwen; im Hintergrund das Meer bei Ebbe; Aufnahmen überwiegend bei schlechten Lichtverhältnissen (trübes Wetter), Aufnahmedatum: 26.7.2013








 

Morlaix (Département nördliches Finistère, Bretagne; Frankreich), Bilder aus der historischen Altstadt; Wohngebäude als Massivbauten und Fachwerkbauten des 16.-19.Jahrhunderts, darunter viele Fachwerkbauten mit typisch bretonischen Schieferfassaden, teilweise mit Figurenschmuck und Schieferornamenten; Patrizierhäuser, Kaufmannshäuser, Kirchen, Plätze, Straßen und Gassen, Eisenbahn-Viadukt. Die Stadt galt bis zum beginnenden 19.Jahrhundert als reiche Handels- und Kaufmannsstadt, sie hatte ursprünglich einen Hafen und war über einen Kanal mit dem Meer verbunden. Das Hafenbecken wurde 1897 verfüllt und als Platz gestaltet, geblieben ist ein kleiner Resthafen wohl überwiegend in touristischer Nutzung. Das letzte Bild zeigt den Schluss-Stein über einem Hauseingang, datiert 1641, mit IHS-Symbol (Christussymbol / Christusmonogramm, weitere Informationen dazu siehe hier ). Ein Besuch in Morlaix ist sehr zu empfehlen. Wenn Sie mehr Bilder von Fassaden-Verschieferungen in der Bretagne sehen wollen, dann klicken Sie hier . Aufnahmedatum: 23.7.2013

Viadukt / Viaduct von Morlaix: Das wohl beeindruckendste Bauwerk von Morlaix ist der riesige Eisenbahn-Viadukt, er prägt bis heute das gesamte Stadtbild aus fast allen Blickrichtungen und hat die Stadt weit über ihre Grenzen hinaus berühmt gemacht. Nach den Angaben der französischen Ausgabe von Wikipedia soll der für das Mauerwerk verwendete Granit von der "Großen Insel" (Île-Grande, Ile Grande) nordöstlich von Morlaix an der bretonischen Küste stammen. Der Viadukt wurde 1861-1863 nach Plänen des Ingenieurs Victor Fénoux (1831-1895) für die Eisenbahnstrecke Paris-Brest errichtet. Daten zum Bau (Tourismus-Information Morlaix; Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke): Gesamtlänge 292 m, Gesamthöhe 62 m, größte Einzelbogen-Spannweite 15,50 m, 11.000 m3 Granit, 14 obere Bögen (Eisenbahn) und 9 untere Bögen (Fußgänger). Man mag über die Brutalität, mit der dieses Ingenieurbauwerk über und mitten durch das historische Altstadtgebiet gelegt wurde, unterschiedlicher Meinung sein, eindrucksvoll und in dieser Situation einzigartig ist es aber ohne jeden Zweifel.

Literatur für Touristen: Bretagne (Autorengruppe), Vis-à-Vis Reiseführer, Dorling Kindersley Verlag GmbH, München 2013; als Reiseführer mit guten Fotos und Zeichnungen auch für Kultur- und Architektur-Interessierte zu empfehlen.
































 

Morlaix (Département nördliches Finistère, Bretagne; Frankreich), Rue du Pont Notre Dame; saniertes / restauriertes historisches Fachwerkgebäude in der Altstadt, Bauzeit eventuell 16.Jahrhundert (konnte nicht ermittelt werden); giebelseitig gewaltiges Natursteinmauerwerk, Straßenseite Fachwerk in Stockwerkkonstruktion mit sehr schöner Fassadenverschieferung (Rechteck-Doppeldeckung in traditioneller Ausführung mit sorgfältiger Eckausbildung), die Steine haben wohl durch mineralische Bestandteile des Schiefers und / oder Oberflächenoxidation (Rost, Eisensulfid) fast durchgängig eine auffallende ockerfarbene Tönung, die Fachwerkfassade ist in dieser Wirkung einzigartig im Stadtgebiet von Morlaix; große alte Holzsprossenfenster, außen angeschlagen; Aufnahmen im Schatten, die Farbwirkung des Schiefers wird auf den Fotos noch etwas verstärkt (jedoch nicht verfremdet) durch Lichtreflexionen von der besonnten gegenüberliegenden Straßenseite; Aufnahmedatum: 23.7.2013




 

 


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.2a:  Startseite .. A .. B1 .. B2 .. B3 .. B4 .. B5 .. B6 .. C1 .. C2 .. C3 .. D1 .. D2 .. E1 .. E2 .. F1 .. F2 .. F3 .. F4 .. F5 .. F6 .. G1 .. G2 .. G3 .. G4 .. G5 .. G6 .. H1 .. H2 .. H3 .. K1 .. K2 .. L1 .. L2 .. L3 .. L4 .. L5 .. M1 .. M2 .. M3 .. (M4) .. M5 .. N1 .. N2 .. N3 .. O1 .. O2 .. P1 .. P2 .. P3 .. P4 .. Q1 .. Q2 .. Q3 .. Q4 .. R .. S1 .. S2 .. S3 .. S4 .. S5 .. T1 .. T2 .. V .. W1 .. W2 .. W3 .. W4 ..    
  

   

 

 

Fotografie und Architektur

 

Fotografie und Landschaft

 

Atelier Rauscher Architektur

 

Bildqualitäten Preise / Honorar Vertrag / AGB Lieferung Datenschutz

 

Hinweise zur Nutzung und Bewertung des Bildbestandes

 

Impressum

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.
 

 

 

 

Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

Diverse Alternativen mit geringen Abweichungen hinsichtlich Blickwinkel, Bildausschnitt, Belichtung usw. existieren noch von vielen Motiven. Die Vorschau-Bilder können auf Anfrage kurzfristig per E-Mail zur Verfügung gestellt werden.

 

Stockphotos sind Lagerfotos, Fotos im Bestand, die entweder zum Verkauf angeboten oder nur der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Begriff "stockphoto" (stock photo, stock-photo, stock photography) wurde in den USA eingeführt und hat sich in dieser Schreibweise international etabliert. Der hier zum Verkauf angebotene qualitativ hochwertige Architekturfoto-Lagerbestand ist ursprünglich aus der Planungstätigkeit von Atelier Rauscher Architektur entstanden. Er wird inzwischen als eigenständiges Bildarchiv über den bisherigen Rahmen hinaus geführt und fortlaufend erweitert. 

 

Weitere Stockphoto-Galerien zur Auswahl finden Sie unter den folgenden Kategorien; klicken Sie auf eine der folgenden Bildgruppen:

 

 

 

Stockphoto-Galerie Nr.1a
Dorf, Bauernhaus, Bauernhof, Wirtschaftsgebäude, Dorflandschaft, ländlicher Raum


Stockphoto-Galerie Nr.1b
Dorfkirche, Dorffriedhof, ländliche Kirchenanlage, Grabstein


Stockphoto-Galerie Nr.2a
Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtansicht, Stadtlandschaft


Stockphoto-Galerie Nr.2b
Stadtkirche, Kleinstadtkirche, Stadtfriedhof, Dom, Kloster, Stift, Grabmal, Mausoleum


Stockphoto-Galerie Nr.3
Schloss, Stadtschloss, Schlosspark, Herrenhaus, Gutshaus, Burg


Stockphoto-Galerie Nr.5
Texturen, Strukturen, Materialien, Baustoffe

  

 

 

Diese Seite ist ein Service von Dipl.-Architekt Norbert Rauscher aus D-16548 Glienicke/Nordbahn, Land Brandenburg 

 

   

 

Copyright © Norbert Rauscher 2008-2017