Städtebau  Architektur  Baukunst  Ingenieurbau  Konstruktion  Design  Denkmalpflege  Baugeschichte  Kulturgeschichte

 

 

Fotografie Architektur     Atelier Rauscher Architektur     Fotografie Landschaft     Impressum

 

Stockphoto-Startseite

   

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.

 

 

 

 

Bildarchiv Rauscher Fotoarchiv 

Architekturfotografie und denkmalpflegerische Bilddokumentation
Baudenkmale und Architekturgeschichte in
Brandenburg und Niedersachsen

 

Stockphoto-Galerie Nr.1a  Foto, Fotografie, Bild, Abbildung

Architektur und Baukultur im ländlichen Raum

Dorf, Bauernhaus, Bauernhof, Wirtschaftsgebäude, Nebengebäude, Außenanlagen, Dorflandschaft

Bildarchiv Bauernhaus und Bauernhof, historische Gebäude und Architekturdetails

 

Fotograf und Urheberrecht:  Dipl.-Architekt Norbert Rauscher
Architektur- und Planungsbüro, D-16548 Glienicke/Nordbahn, Kieler Straße 16
Telefon: (033056) 80010, E-Mail: n.rauscher@web.de, Internet: www.rauscher-architekt.de

 

Bilddateien:  Die Bilder sind nach Ortsnamen A-Z sortiert. Hier sehen Sie nur kleine Vorschau-Bilder in geringer Bildqualität. Die großen originalen Bilddateien erhalten Sie auf Bestellung.

 

Ermittlung der Bildnummer:  Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

 

 
   


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.1a:   Startseite .. A .. B1 .. B2 .. B3 .. B4 .. B5 .. B6 .. B7 .. C .. D1 .. D2 .. D3 .. E .. F1 .. F2 .. G1 .. G2 .. G3 .. G4 .. G5 .. G6 .. G7 .. G8 .. G9 .. H1 .. H2 .. H3 .. I/J .. K1 .. K2 .. K3 .. K4 .. K5 .. K6 .. K7 .. L1 .. L2 .. L3 .. L4 .. L5 .. L6 .. L7 .. M1 .. M2 .. M3 .. (M4) .. N1 .. N2 .. N3 .. O1 .. O2 .. O3 .. O4 .. P .. R1 .. R2 .. S1 .. S2 .. S3 .. S4 .. S5 .. S6 .. S7 .. S8 .. T .. U .. V1 .. V2 .. W1 .. W2 .. W3 .. W4 .. W5 .. W6 .. Z
  


 

Missen (Niederlausitz; Brandenburg), Hauptstraße; Fachwerkhaus um 1800, Kossäten-Wohnhaus, Doppelstubenhaus; zweifach verriegelter Fachwerkbau mit geweißter (gekalkter ?) Lehmstaken-Ausfachung, Giebel senkrecht verbrettert mit Deckleisten (verleistete Schalung) und Regenbrett unter der Tropfkante; Krüppelwalmdach ohne Dachrinne mit alter Biberschwanz-Doppeldeckung, kleine Fledermausgaube; Aufnahmedatum: 19.6.2007



 

Mittweide (Gemeinde Tauche, Niederlausitz, Landkreis Oder-Spree; Brandenburg), Alte Dorfstraße; weitgehend im Originalzustand erhaltenes giebelständiges Stallgebäude um 1900 zu einem Bauernhof, überwiegend aus Ziegelsichtmauerwerk ("Backsteinbau") im Kreuzverband erstellt, Erdgeschoss teilweise aus Feldsteinmauerwerk; alle Fenster-, Tür- und Lukenöffnungen mit Segmentbogen, Fassadengliederung durch Ziegelfriese und Ecklisenen; Feldsteinwände ausgeführt als regelloses Spaltstein-Mauerwerk (gespaltene oder geglättete Feldsteine), Zwischenräume ausgezwickelt mit Steinsplittern und Steinstückchen (Feldstein-Zwickelmauerwerk / Naturstein-Zwickelmauerwerk); Stalltüren und Heubodenluken senkrecht verbrettert mit geschmiedeten Langbändern (Haspen, Hespen); kleine Eisengitterfenster (Eisenfenster mit Gittersprossen) mit integrierten kleinen Lüftungsflügeln, Giebelfenster verändert; Satteldach mit hofseitiger neuer Biberschwanz-Kronendeckung (Segmentschnitt) noch in alter Form ohne Dachrinne, gartenseitig neue Falzziegeldeckung (Schiebeziegel) mit Dachrinne, Fassade mit Wein am Spalier; Aufnahmedatum: 15.8.2011







 

Mittweide (Gemeinde Tauche, Landkreis Oder-Spree; Brandenburg), Alte Dorfstraße; kleines traufständiges Nebengebäude zu einem Bauernhof, vmtl. Ende 19.Jahrhundert, ehemals wohl Stallgebäude; unregelmäßiges Ziegel-Feldstein-Mischmauerwerk mit vielen Reparaturspuren, teils Spaltstein, teils unbearbeitete Lesesteine mit breitem Fugenverstrich, bereichsweise auch verputzt; Satteldach mit Biberschwanz-Kronendeckung (Segmentschnitt) ohne Dachrinne; Aufnahmedatum: 15.8.2011




 

Mittweide (Gemeinde Tauche, Niederlausitz, Landkreis Oder-Spree; Brandenburg), Alte Dorfstraße; giebelständiges Stallgebäude zu einem Bauernhof, am Giebel datiert und bezeichnet "1898 K T"; Erdgeschoss aus regellosem Feldstein-Spaltstein-Mauerwerk (gespaltene / geglättete Feldsteine), teils mit Mörtel verfugt, teils unverfugt und stark ausgewaschen / ausgesandet (besonders Traufseiten), bereichsweise auch ausgezwickelt mit Steinstückchen (dies dürfte die ursprüngliche Ausführung gewesen sein), Fenster- und Türöffnungen sowie Gebäudekanten aus Ziegeln gemauert, alle Fenster- und Türöffnungen mit Ziegelsegmentbögen; Obergeschoss (Dachraum als Drempelgeschoss / Halbgeschoss zur Nutzung als Stapelraum / Heuboden) aus Ziegelsichtmauerwerk im Kreuzverband, Ziegelfries (Zahnschnitt-Gurtfries) auf Deckenhöhe, Lüftungskreuze, geschmiedete Giebelanker (Zuganker) als Bauherren-Initialen gestaltet, darüber geschmiedete Jahreszahl des Erbauungsjahrs; Stalltüren und Heubodenluken senkrecht verbrettert mit geschmiedeten Langbändern (Haspen, Hespen); teilweise sind noch die kleinen alten Eisengitterfenster vorhanden; Satteldach mit alter Betondachsteindeckung; Aufnahmedatum: 15.8.2011

Literatur: Konrad Jörg Müller: Ziegelarchitektur in Brandenburg. Steinreiche Dörfer. Eine Bestandsaufnahme mit 731 Farbabbildungen. Brandenburgisches Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz, Potsdam 2009 (zweite Auflage).








 

Mittweide (Gemeinde Tauche, Landkreis Oder-Spree; Brandenburg), Alte Dorfstraße; wuchtige Torpfeiler aus Ziegelmauerwerk zu einem ehemaligen Bauernhof, im Grundriss etwa 65 x 65 cm; neue Torflügel aus Metall; Metallzaun aus schlanken U-Profilen (Fernwirkung wie Holzlattenzaun); Aufnahmedatum: 15.8.2011



 

Mittweide (Gemeinde Tauche, Niederlausitz, Landkreis Oder-Spree; Brandenburg), Alte Dorfstraße; giebelständiges Stallgebäude zu einem Bauernhof, am Giebel datiert und bezeichnet "F. Schulze 1901"; traditionelles 1,5-geschossiges Gebäude, bestehend aus Erdgeschoss für Stallnutzung und Dachgeschoss als Halbgeschoss mit Drempel (Drempelgeschoss) zur Nutzung als Stapelraum / Heuboden; Massivbau aus Ziegelsichtmauerwerk im Kreuzverband, dezente Ziegelfriese als Schmuckformen (Zahnschnitt-Gurtfries, Traufgesims, Kranzgesims), kleine Segmentbogen-Stallfenster (Metallsprossenfenster), Lüftungskreuze für den Dachraum; Satteldach mit alter Wellplatten-Dachdeckung (wohl Asbest); das Dachtragwerk für Gebäude dieser Art wurde üblicherweise als Pfettendach mit Drempelstuhl hinter der gemauerten Drempelwand errichtet, seltener als Kehlbalkendach mit Drempelstuhl, es existieren aber auch diverse Mischkonstruktionen; Aufnahmedatum: 15.8.2011




 

Mittweide (Gemeinde Tauche, Landkreis Oder-Spree; Brandenburg), Alte Dorfstraße, Einfriedung zum ehemaligen Gutshof; hohe wuchtige Ziegelpfeiler mit gestuften Pfeilerköpfen, Naturstein-Sockelmauerwerk mit Ziegeldeckschicht, Holzlattenzaun; im Hintergrund das inzwischen stark veränderte Gutshaus aus Feldstein-Spaltstein-Mauerwerk, Detailaufnahmen der Außenwand; Aufnahmedatum: 15.8.2011




 

Mittweide (Gemeinde Tauche, Niederlausitz, Landkreis Oder-Spree; Brandenburg), Lübbener Straße / Hauptstraße; Dorfschmiede, vmtl. 2.Hälfte 19.Jahrhundert, Feldstein-Ziegel-Mischmauerwerk, offenbar mehrfach repariert und umgebaut; Erdgeschoss überwiegend aus regellosem Spaltstein-Mauerwerk (gespaltene Feldsteine), Zwischenräume mit Steinstückchen ausgezwickelt; Gebäudeecken, Öffnungen, Kanten, Sockel, Simse und Giebeldreiecke aus gelbem Ziegelsichtmauerwerk; zweiflügeliges Holztor senkrecht verbrettert, mit geschmiedeten Langbändern (Haspen, Hespen), Ziegeltorsturz verändert; Eisenfenster mit Gittersprossen / Eisengitterfenster unter Ziegelsegmentbögen, so auch die senkrecht verbretterte Giebelluke; Satteldach mit neuer Biberschwanz-Doppeldeckung (Segmentschnitt, drei Rippen) ohne Dachrinne, inzwischen durch Umwelteinflüsse stark verschmutzt (Bäume, Ruß); an der Rückwand des Gebäudes ein geschmiedeter Pferdering / Pferdeöse; Baudenkmal gemäß Landesdenkmalliste; Aufnahmedatum: 15.8.2011








 

Möbiskruge (Niederlausitz, Amt Neuzelle, Landkreis Oder-Spree; Brandenburg); Hofanlage Lindenstraße 15 auf dem Dorfanger mit ehemaliger Stellmacherei, Stellmacher-Gebäude bezeichnet "Karl Materne Stellmachermeister", errichtet wohl im ersten Drittel des 20.Jahrhunderts nach Art einer Scheune mit traufseitigem Hänge-Rolltor und großen Eisengitterfenstern, einfachverglaste Eisenfenster mit Gittersprossen unter Ziegelsegmentbögen, Ziegelsichtmauerwerk im Kreuzverband auf Feldstein-Sockelmauerwerk, Drempelzone senkrecht verbrettert, eventuell noch ursprüngliche Betonstein-Dachdeckung (Verschiebe-Dachsteine), das zugehörige Wohnhaus mit Putz-Stuck-Fassade vmtl. um 1900; zuletzt die Stallscheune zum Pfarrhof, wohl Ende 19.Jahrhundert, Querdielenscheune aus Naturstein-Ziegel-Mischmauerwerk, Feldstein-Spaltstein-Zwickelmauerwerk, relativ neue (umgedeckte ?) Biberschwanz-Kronendeckung traditionell ohne Dachrinne, Baudenkmal; Aufnahmedatum: 14.8.2011



 

Mödlich (Prignitz, Westprignitz, Lenzer Wische; Brandenburg), Lenzener Straße; niederdeutsches Hallenhaus von 1792, ehemaliges Wohnstallhaus (Wohn-Stall-Scheunen-Haus) direkt hinter dem Elbdeich; Flettdielenhaus vmtl. als Dreiständer-Fachwerkbau mit einer Abseite (rechts), unverputzter Ziegelausfachung, tiefgezogenem Halbwalm (Kröpelwalm, Krüppelwalm) und Reetdeckung, teils durch Wellplatten ausgebessert; Torbalken auf kurzen Winkelhölzern (Kopfstreben), Erbauungsdatum 1792 auf der rechten Kopfstrebe dünn eingeschnitten (nachträglich ?); zweiflügeliges Holztor, der rechte Torflügel geteilt, rechts neben dem Tor ein unter den Walm einbezogener Stallvorbau (Vorscheuer), wodurch vor dem Tor ein kleiner Vorplatz (Vorschauer) entsteht; zweistöckiger Wohnteil (Deichseite) mit offenbar vor längerer Zeit erneuerter Ziegelausfachung, alte vierflügelige Fenster nach außen öffnend (außen angeschlagen) mit Füllungs-Klappläden, kleiner gerundeter Krüppelwalm, Rauchloch (Eulenloch, Ulenloch) mit gekreuzten Pferdeköpfen als Giebelzier; Baudenkmal; Aufnahmedatum: 22.9.2007  








 

Mödlich (Prignitz, Westprignitz; Brandenburg), Lenzener Straße; Stallspeicher zu einem niederdeutschen Bauernhof hinter dem Elbdeich; Fachwerkbau um 1800 in Mischkonstruktion mit Ziegelausfachung, ursprünglich vmtl. Lehmstakenausfachung; minimaler Sockel unter der Schwelle eventuell erst nachträglich als Ziegelrollschicht ausgeführt; Giebelseite als Stockwerk-Konstruktion, Traufseite in Geschossbauweise mit durchlaufenden Ständern und Langstreben bis zur Traufe, zweifach verriegelt, mit auf den Riegeln gelagerten Deckenbalken (abgesenkte Decke, Senkbalkendecke); Satteldach mit alter Betonstein-Dachdeckung und Windbrettern, Giebeldreieck senkrecht verbrettert; Aufnahmedatum: 22.9.2007  



 

Moide bei Soltau (Lüneburger Heide; Niedersachsen), Niederdeutsches Hallenhaus "Brümmerhof" von 1644, sehr stattliches Wohnstallhaus eines abgelegenen Heidehofes (Einzelhof mit eigener Ackerflur, Vollhof); Flettdielenhaus als Zweiständer-Fachwerkbau / Zweiständerhaus auf Feldsteinsockel, teils mit Ziegelausfachung, teils mit Bohlenausfachung (Bohlenständer-Ausfachung, senkrecht durchlaufend über die Riegel), Vorschauer, Halbwalm (Kröpelwalm, Krüppelwalm) und Reetdeckung; Rauchhaus mit offenem Herd im Flett; Stallungen für Rinder und Pferde beidseits der Diele, im Kammerfach aufwendig ausgestattete Wohnräume, Teilunterkellerung; Ausstattung mit Einrichtungsgegenständen und Geräten des 17.-19.Jahrhunderts. Gesamtmaße ca.: Gebäude = 14 x 35 m = 490 m2, Diele = 9 x 17 m = 153 m2, Flett = 100 m2. Hinter dem Kammerfach repräsentative Anlage eines ländlichen Hausgartens ("Bauerngarten") mit Buchsbaum-Begrenzungen für Gemüse, Gewürzkräuter, Heilkräuter, Blumen usw. 1979-1982 Abbau, Umsetzung und Wiederaufbau im Museumsdorf Hösseringen, dabei Rekonstruktion des Erbauungszustandes von 1644. Der Brümmerhof gehört zu den bedeutendsten niederdeutschen Fachwerkbauten in musealer Nutzung. Aufnahmedatum: 15.7.2007  

Literatur:
Die ältesten Bauernhäuser der Lüneburger Heide. Herausgegeben durch Museumsdorf Hösseringen - Landwirtschaftsmuseum Lüneburger Heide, Materialien zum Museumsbesuch Nr.14, Suderburg-Hösseringen / Uelzen 1993
Zur Geschichte des ländlichen Hausgartens am Brümmerhof. Herausgegeben durch Museumsdorf Hösseringen - Landwirtschaftsmuseum Lüneburger Heide, Materialien zum Museumsbesuch Nr.9, Suderburg-Hösseringen / Uelzen 1998
Zur historischen Nutzung von Gewürz- und Heilkräutern. Dargestellt am Beispiel des ländlichen Hausgartens am Brümmerhof im Museumsdorf Hösseringen. Herausgegeben durch Museumsdorf Hösseringen - Landwirtschaftsmuseum Lüneburger Heide, Materialien zum Museumsbesuch Nr.15, Suderburg-Hösseringen / Uelzen 2003








Nebengebäude (Bienenhaus) zu einem Bauernhof (Streuhof) der Lüneburger Heide, aufgebaut neben dem Brümmerhof im Museumsdorf Hösseringen; kleiner Fachwerkbau mit Ziegelausfachung und Reetdeckung; Details der Giebelausbildung mit Ortbrettern (Windbretter), Firstsicherung durch Heideplaggen (hier zusätzlich durch Drahtgewebe gesichert); Plaggen und Reet von Moos überwachsen.

 

 


Weiter zu den anderen Seiten der Galerie Nr.1a:   Startseite .. A .. B1 .. B2 .. B3 .. B4 .. B5 .. B6 .. B7 .. C .. D1 .. D2 .. D3 .. E .. F1 .. F2 .. G1 .. G2 .. G3 .. G4 .. G5 .. G6 .. G7 .. G8 .. G9 .. H1 .. H2 .. H3 .. I/J .. K1 .. K2 .. K3 .. K4 .. K5 .. K6 .. K7 .. L1 .. L2 .. L3 .. L4 .. L5 .. L6 .. L7 .. M1 .. M2 .. M3 .. (M4) .. N1 .. N2 .. N3 .. O1 .. O2 .. O3 .. O4 .. P .. R1 .. R2 .. S1 .. S2 .. S3 .. S4 .. S5 .. S6 .. S7 .. S8 .. T .. U .. V1 .. V2 .. W1 .. W2 .. W3 .. W4 .. W5 .. W6 .. Z
  

   

 

 

Fotografie und Architektur

 

Fotografie und Landschaft

 

Atelier Rauscher Architektur

   

Stockphoto-Startseite

 

Bildqualitäten Preise / Honorar Vertrag / AGB Lieferung

 

Hinweise zur Nutzung und Bewertung des Bildbestandes

 

Impressum

 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten verwendeten Fotos und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt; siehe
Impressum.
 

 

 

 

Die Bildnummer ermitteln Sie durch Rechtsklick auf das Vorschaubild > Eigenschaften > Allgemein. Hier finden Sie am Ende des Bildtitels in Klammern die Bildnummer. Diese Bildnummer kann aus Zahlen oder einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bestehen. Die komplette Angabe innerhalb der Klammern ist relevant.

 

Diverse Alternativen mit geringen Abweichungen hinsichtlich Blickwinkel, Bildausschnitt, Belichtung usw. existieren noch von vielen Motiven. Die Vorschau-Bilder können auf Anfrage kurzfristig per E-Mail zur Verfügung gestellt werden.

 

Stockphotos sind Lagerfotos, Fotos im Bestand, die entweder zum Verkauf angeboten oder nur der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Begriff "stockphoto" (stock photo, stock-photo, stock photography) wurde in den USA eingeführt und hat sich in dieser Schreibweise international etabliert. Der hier zum Verkauf angebotene qualitativ hochwertige Architekturfoto-Lagerbestand von Atelier Rauscher Architektur ist ursprünglich aus der Planungstätigkeit überwiegend im ländlichen Raum des Landes Brandenburg entstanden. Er wird fortlaufend auch um Bilder aus anderen Regionen erweitert. 

 

Weitere Stockphoto-Galerien zur Auswahl finden Sie unter den folgenden Kategorien; klicken Sie auf eine der folgenden Bildgruppen:

 

 

 

Stockphoto-Galerie Nr.1a
Dorf, Bauernhaus, Bauernhof, Wirtschaftsgebäude, Dorflandschaft, ländlicher Raum


Stockphoto-Galerie Nr.1b
Dorfkirche, Dorffriedhof, ländliche Kirchenanlage, Grabstein


Stockphoto-Galerie Nr.2a
Stadt, Großstadt, Kleinstadt, Bürgerhaus, Ackerbürgerhaus, Stadtansicht, Stadtlandschaft


Stockphoto-Galerie Nr.2b
Stadtkirche, Kleinstadtkirche, Stadtfriedhof, Dom, Kloster, Stift, Grabmal, Mausoleum


Stockphoto-Galerie Nr.3
Schloss, Stadtschloss, Schlosspark, Herrenhaus, Gutshaus, Burg


Stockphoto-Galerie Nr.5
Texturen, Strukturen, Materialien, Baustoffe

  

 

 

Diese Seite ist ein Service von Atelier Rauscher Architektur - Dipl.-Architekt Norbert Rauscher - aus D-16548 Glienicke/Nordbahn 

 

   

 

Copyright © Norbert Rauscher 2008-2014

Foto, Bild, Fotografie, Abbildung, Foto, Stock Photo, Bildredaktion, Architekturfoto, Foto